Digital dabei! 3.0 Ev. Jugendbildungsstätte Tecklenburg

Eine Referentin zeigt drei Jugendlichen etwas auf dem Ipad

Junge Geflüchtete haben je nach Alter, Herkunftsland und Bildungsstand sehr unterschiedliche Voraussetzungen und Bedarfe. Oftmals ist es aus sprachlichen Gründen und wegen einer fehlen-den (bestehenden) Vertrauensbasis schwer, sie direkt zu erreichen. Unsere Projekte finden des-halb ausschließlich in Kooperation mit uns bekannten und verlässlichen Partnern statt, die schon in der Arbeit mit Geflüchteten aktiv sind und selbst einen direkten Zugang zur Zielgruppe haben. So können wir im Vorfeld bestimmte Bedarfe ermitteln, erreichen die Zielgruppe junger Geflüchteter direkt, gehen in ihre jeweiligen Sozialräume und nutzen die vorhandenen Strukturen (und ihnen bekannte Mitarbeiter als Multiplikatoren). Wir ergänzen also das Angebot anderer Träger mit Me-dienangeboten (Film, Radio, Internet…) und bauen auf deren Vorerfahrungen mit der jeweiligen Zielgruppe auf und binden dabei vorhandene Vertrauenspersonen und Multiplikatoren ein. Teil-weise laden wir die Gruppen zusätzlich zu einem mehrtägigen, vertiefenden Workshop (Wochen-ende) in die Ev. Jugendbildungsstätte ein. In der Regel nehmen an den Workshops Geflüchtete und Jugendliche aus deren derzeitigen Sozialräumen teil. Gemeinsam an einem Projekt zu arbei-ten, das stärkt den Kontakt zu Menschen gleichen Alters vor Ort niederschwellig und ermöglicht an dem Wochenende eine Vertiefung.
Die Auswahl der TN findet in enger Absprache mit den Partnern und regionalen Hilfsorganisationen statt. Die konkreten Arbeitsschritte und möglichen Ergebnisse werden mit den Teilnehmenden und Partnern gemeinsam entwickelt, deshalb kann zum derzeitigen Stand nur eine grobe Zielformulie-rung erfolgen.
Konkret planen wir für 2018 folgende Angebote:
A. Trickfilmworkshop für Kinder oder Jugendliche (2 Tage)
B. Hörspielworkshop für Kinder oder Jugendliche (6 Nachmittage und 1 Wochenende)
C. Videoworkshop für Kinder oder Jugendliche (1 Wochenende)
D. Medien-Café für für Kinder oder Jugendliche (20 Treffen/Wochen)