Digital dabei! 6.0 Ev. Jugendbildungsstätte Tecklenburg

Eine Referentin zeigt drei Jugendlichen etwas auf dem Ipad

In 2021 sind drei Maßnahmen in der Ev. Jugendbildungsstätte Tecklenburg mit Vor- und Nachbereitungen geplant. Alle Veranstaltungen werden gemäß der derzeitigen Corona-Schutzverordnung für jeweils 10 Personen geplant. In dem Angebot geht es darum Kindern und Jugendlichen die Möglichkeiten digitaler Kommunikation nahezubringen, aber auch auf Gefährdungen im Netz hinzuweisen und Strategien des „sicheren Umgang“ im Netz zu entwickeln.
– Welche Seiten sind für Kinder geeignet?
– Wie begegne ich fremden im Netz?
– Wie gehe ich mit Fotos und persönlichen Daten im Netz um?

Das sind exemplarisch nur einige der wichtigen Fragen. Die als Wochenendveranstaltung geplanten Maßnahmen erhalten neben medienpädagogischen Schwerpunkten auch erlebnispädagogische Einheiten. Beim Vortreffen mit der Gruppe (1/2 Tag) geht es darum die Erwartungen und Fähigkeiten der Jugendlichen Geflüchteten herauszufinden und sich miteinander bekannt zu machen. Spielerische Zugangsformen überwiegen hier. Das Wochenende selber wird auf der Grundlage der Vorbereitungstreffs geplant.
Mögliche Schwerpunkte sind dann:  Radio / Video / oder Trickfilm.  Hinzu kommen erlebnispädagogische Inhalte, so bekommen die Kinder gezielt Pausen, Zeit zum Entspannen, bewegen und erleben Situationen, die ihre Persönlichkeit stärken („Ich kann etwas“), die aber auch in einem realen Schutzraum stattfinden und den persönlichen Horizont erweitern z.B. in der Kletterwand mit Sicherung. Das Angebot für die Jugendlichen ist ähnlich aufgebaut, hier steht aber die Nutzung von Messangern in Chaträumen im Mittelpunkt.