Digital dabei! 3.0 JFC Medienzentrum, Köln

Ein Junge an einer großen Filmkamera film zwei Jungen

2017 nahmen an dem Projekt Digital Dabei 2.0. im jfc Medienzentrum e.V. über 150 Jugendliche und junge Erwachsene an Medienangeboten im Radio- und Videostudio teil, experimentierten mit Foto- oder Audiotechniken und entwickelten eigene Ideen für Medienbeiträge. Dieser Ansatz kann 2018 durch Digital 3.0 weiterverfolgt werden. Mit der Organisation und Durchführung des Projekts sind im jfc Medienzentrum v.a. Nina Stapelfeldt und Michael Winter als Honorarkraft betraut. Sie kümmern sich in Absprache mit dem Team um die Koordination der Teilnehmenden und die inhaltliche Konzeption der Angebote. Einige bewährte Formate (vor allem Video und Foto) werden wiederholt angeboten. Dazu werden aber auch immer wieder neue Inhalte und Formate ausprobiert.
Im Rahmen von Digital dabei 3.0 wurden bislang folgende medienpädagogischen Angebote gemacht:

Zwei Jungen vor einem Greenscreen
• Video-Workshop: Beitragsform „Straßenumfrage“
• Video-Workshop Format „Kochshow“
• Foto-Workshop „Erstellung einer Foto-Story“
• Foto-Workshop mit Greenscreen
• Foto-Workshop „Bildkarten für den Sprachunterricht“
• Foto-Workshop „Meine Zukunftsräume“  eye_land)
• Big Data – Workshop

Straßenumfrage. Fotocollage

 

 

Die Teilnehmenden erreichen wir mittlerweile über unterschiedliche feste Kooperationen aus der Flüchtlingshilfe, wie z.B. Start Up – Club zum Ankommen. In diesem Jahr nehmen wir aber auch war, dass der Ausnahmezustand nach der „Flüchtlingskrise“ 2015 vorbei ist und die meisten Kinder, Jugendliche und jungen Erwachsenen mittlerweile in festen Bildungskontexten (Schule, OGS, Jugz) untergebracht/angekommen sind. Vermehrt kam es dieses Jahr somit zu Anfragen von Schulen, die im Nachmittagsbereich Angebote für Schüler*innen ihrer Seiteneinsteigerklassen oder Internationale Vorbereitungsklassen (IVK) suchten. Nahmen im letzten Jahr vor allem jungen Männer meist mit ungeklärtem Aufenthaltsstatus an unseren Workshops teil, sind die Gruppen 2018 sehr viel heterogener in Bezug auf Alter und Geschlecht. Bislang haben 65 Geflüchtete an unserem Projekt Digital dabei 3.0 teilgenommen. Davon ca. 60% männlich und 40% weiblich.