Digital dabei! 7.0

Junge Geflüchtete partizipieren durch aktive Medienarbeit

Die aktive Medienarbeit mit jungen Geflüchteten wird 2022 landesweit fortgeführt

Digital dabei! 7.0 Junge Geflüchtete partizipieren durch aktive Medienarbeit

Die LAG LM setzt seit 2016 Projekte an insgesamt 14 Standorten in ganz NRW zur Ausweitung medienpädagogischer Angebote auf die Zielgruppe junger Geflüchteter in NRW mit ihren Mitgliedsorganisationen um. Die Ergebnisse der Projekte belegen die hohe Relevanz von Medien als wichtigen Bestandteil der Lebenswelten, der Identitätsbildung und als wichtiger Faktor der Kommunikation, Partizipation und Integration junger Geflüchteter. So wurde die Vermittlung von Grundkenntnissen am Computer und Digitalkamera genauso dankbar angenommen, wie kreative Medienprojekte und das gemeinsame Arbeiten in der Gruppe. Durch die entstandenen Produkte konnte die Perspektive der Jugendlichen (z.B. über eine Ausstrahlung beim Lehr- und Lernsender NRWision) in die Öffentlichkeit gebracht werden und der Kontakt zur einheimischen Bevölkerung intensiviert werden.

In 2022 werden im Rahmen des Projektes Digital dabei! 7.0 insgesamt 12 Einrichtungen (Mitglieder der LAG LM) junge Geflüchtete an den kompetenten Umgang mit Medien heranführen. Aktive Medienarbeit hält vielfältige kreative Methoden bereit, den sozialen Nahraum zu erkunden, mit Einheimischen persönlich in Kontakt zu treten und die eigene Perspektive medial in die Öffentlichkeit zu bringen.

Im Rahmen des Projektes Digital dabei! hat unser Projektpartner und LAG LM-Mitglied Nocase – Inklusive Filmproduktion gGmbH aus Eschweiler/Dortmund ein Projektvideo hergestellt. Das Video, 1,33 Minuten lang, vermittelt den Kerngedanken des Projektes, junge Geflüchtete mittels Jugendmedienarbeit landesweit in NRW zu integrieren.

Kontakt und Ansprechpartnerin bei der LAG LM:
Rebecca Straube, straube(at)medienarbeit-nrw.de, Telefon: 0203 / 418676-83

12 Projekte in ganz NRW
Insgesamt beteiligen sich zwölf LAG LM-Mitgliedsorganisationen an Digital dabei! 7.0. Ihre Projekte stellen wir hier vor:

Offener TV-Kanal Bielefeld e.V. / Kanal 21
Aufbauend auf den Erfahrungen, die wir im Rahmen unserer zwischen 2016 und 2021 aus „Digital dabei!“-Mitteln geförderten Aktivitäten gemacht haben, sollen die Strukturen für das von jungen Geflüchteten erstellte regelmäßige Magazin „Young Refugees TV“ (YR-TV) fortgeführt…Weiterlesen

Die Welle gGmbH, Remscheid
Im Soziokulturellem Zentrum DIE WELLE soll in der zweiten Osterferienwoche 2022 im Projekt “Escape Room Creators” ein Escape Room mit Jugendlichen zwischen 10 und 16 Jahren mit und ohne Fluchthintergrund entwickelt und gebaut werden. Dieser soll der Öffentlichkeit anschließend dann für Präsentationszwecke…Weiterlesen

Haus der Jugend, Neuss
Das Projekt ist die Fortsetzung des 2018 begonnenen Projekts Digital dabei! im Haus der Jugend, Neuss. Trotz der Einschränkungen durch die Corona Pandemie ist es im vierten Jahr des Projekts gelungen eine zuverlässige Gruppe von Teilnehmenden für das Projekt zu gewinnen. Ziel des….Weiterlesen

JFC Medienzentrum, Köln
Corona hat gezeigt, dass die Ausstattung und der Umgang mit digitalen Medien sehr unterschiedlich ist. Die Einführung in die Handhabung des Computers/ Laptops/Tablets und die
Vermittlung von Fachbegriffen ist ebenso wichtig wie die Gestaltung kreativer Angebote…Weiterlesen

Jugendliche interviewen und filmen mit einem Smartphone eine Passantin

Medienwerkstatt Minden-Lübbecke
Die Corona-Pandemie hat gezeigt, dass in der langen Phase des Home-Schooling gerade diese Kinder und Jugendlichen sehr benachteiligt sind. Deshalb soll auch im Jahr 2022 versucht werden, die Kinder und Jugendlichen für die Produktion von Medien zu begeistern und niederschwellige…Weiterlesen

SKM Köln – Kinder- und Jugendeinrichtung Take Five
Corona mit seinen Folgen u.a. dem erzwungenen Stillstand haben dazu geführt, dass sich die Jugendlichen viele Gedanken über ihr Leben und ihre Zukunft gemacht haben. Im Projekt „3G durchgespielt- geplant, gedreht, geschnitten“ beschäftigen sich Jugendliche…Weiterlesen

barrierefrei kommunizieren! Bonn
Die Jugendlichen benötigen sehr viel Unterricht in den Office Basis Programmen wie Word und PowerPoint, denn wer diese Programme nicht beherrscht, ist in der Schule oft benachteiligt bei der Erstellung von Hausaufgaben und Präsentationen für Referate und damit natürlich auf seinem weiteren …Weiterlesen

Ev. Jugendbildungsstätte Tecklenburg
Für 2022 sind zwei “Medienwerkstätte“ geplant, in der gemeinsam an einem Projekt gearbeitet wird, um vor Ort niederschwellig den Kontakt zu Menschen gleichen Alters zu stärken. Zur Vertiefung des
Kontaktes und der gemeinsamen Arbeit wird unter anderem zu einem vertiefenden…Weiterlesen

Heimstatt e.V. Bonn, Jugendzentrum St. Cassius
Das Jugendzentrum St. Cassius und der Jugendmigrationsdienst werden seit 2015 vermehrt auch von Jugendlichen mit Fluchterfahrung aus Syrien, Afghanistan und Eritrea) aufgesucht. Knapp 98% der Stammbesuchenden haben einen Migrationshintergrund. Unser medienpä…Weiterlesen

IFFF Dortmund /Köln
Im Rahmen eines Workshops soll ein Kurzfilmprogramm zusammengestellt werden, welches beim nächsten Internationalen Frauen* Film Fest (29.03.-3.04.2022) in Dortmund und Köln präsentiert
wird. Mit dem Fokus auf visuell ausdrucksstarke Arbeiten können sich auch junge Filminteressierte…
Weiterlesen

Ein Mädchen mit einem Außenmikro und ein Junge justiert eine Fotokamera

Nocase Inklusive Filmproduktion gGmbH, Dortmund
Im Projekt „Bilder verbinden – Sprache auch?“ sollen die bereits angefangenen Ziele weiterhin verfolgt und intensiviert werden, um Nachhaltigkeit zu garantieren. Die Methode dabei ist die kreative Filmarbeit. Im Rahmen des Projektes soll die Kooperation mit Train of Hope weitergeführt…Weiterlesen

Kinder- und Jugendtreff Hillerheide, Recklinghausen
Die Einrichtung wird täglich von bis zu 50 Jugendlichen besucht und ist auch ein großer Anlaufpunkt für geflüchtete Jugendliche in der Stadt Recklinghausen. In den letzten Jahren ist besonders die Arbeit mit Geflüchteten… Weiterlesen


Digital dabei! 5.0 – Tag der Medienkompetenz 2020
Magazinsendung von Kanal 21 in Bielefeld zur digitalen Veranstaltung von Landesregierung und Landtag NRW unter dem Motto “A Better Tomorrow!”

Digital dabei! will junge Geflüchtete unterstützen. Das Projekt wird seit 2016 von der LAG LM organisiert und mit 14 Mitgliedspartnern umgesetzt. Digitale Medien sind vielen Menschen eine große Hilfe, um sich auszudrücken und an der Gesellschaft teilzuhaben. Diese Möglichkeiten möchte Digital dabei! 5.0 auch Geflüchteten geben. Ziel ist es, aktive Beteiligung zu fördern und so kulturelles Verständnis zu schaffen. In dieser Sendung erzählen Geflüchtete von ihren Erfahrungen. Im Interview oder in witzigen Clips bringt jeder eine Geschichte mit. Außerdem bekommt man einen Einblick in die Arbeit der LAG Lokale Medienarbeit NRW e.V. Entstanden ist diese Sendung im Rahmen vom Tag der Medienkompetenz 2020, der am 28. September 2020 stattfand.

Ein TV-Bericht von Kanal 21 über die Projektarbeit von barrierefrei kommunizieren! in Bonn:

Young Refugees TV: Junge Geflüchtete in Deutschland:

Ein TV-Bericht von Kanal 21 über die Projektarbeit von NOCASE inklusive Filmproduktion gGmbH, Eschweiler: